Unternehmen

 

Die Wolf Maschinenfabrik GmbH wurde 1952 von dem Maschinenbauermeister Franz Wolf in Weingarten (Baden) gegründet.

Produziert wurden damals selbst entwickelte Holzbearbeitungs- und Nudelmaschinen, die europaweit exportiert wurden, sowie Maschinenunterbauten und Einzelkomponenten für den Maschinenbau.

 

 

 

Heute werden auf dem 10.000m² großen Betriebsgelände hochwertige Stahl- und Sonderschweißkonstruktionen gefertigt.

 

1972 übernahmen die Söhne Walter und Kunibert Wolf den Betrieb ihres Vaters und führten ihn erfolgreich fort.

 

2001 stieg die dritte Generation in das Unternehmen ein. Heute wird es gemeinsam von Kunibert Wolf und seinem Sohn Thorben Wolf geleitet.

 

 

 

 

 

Die heutige Produktpalette besteht vorwiegend in der Fertigung und Bearbeitung von Maschinenunterbauten, Gestellen, Grundplatten, Sonderschweißkonstruktionen und komplexen Einzelkomponenten aus Stahl für den Sondermaschinenbau der Schwer- und Automobilindustrie.